logo-web
Freundeskreis der Absolventen von Seminaren der
Konrad-Adenauer-Stiftung
in Schloß Eichholz
eichholz_home
Fotos - Archiv
Kontakt
Mitgliedschaft
Seminare - Termine
Vorstand
Fotos - Archiv
eichholz_home

Gotha   -    Erfurt    -   Eisenach
Notizen über die Fahrt des Eichholzer Kreises vom 20.09. – 23.09.2012
 
 
Die 23 Teilnehmer trafen wohlbehalten bis 15.00 Uhr in Gotha in ihren Hotels ein.  
 
 
Unser Stadtführer holte uns pünktlich um 16.00 Uhr von dem Hotel ab. Über zwei Stunden führte er uns durch die Stadt, erklärte die Geschichte Gothas und zeigte uns die interessanten Sehenswürdigkeiten.
 
 
Schlossmuseum Gotha: Im Schlossmuseum  sind die prächtigen herzoglichen Gemächer des 17. bis 19. Jahrhundert zu sehen. An dem kulturgeschichtlich bedeutenden Hof von Gotha verkehrten einstmals Goethe, Voltaire, Friedrich der Große und Napoleon.

 
 
 
 
Historisches Rathaus und Altstadt:
 
 
 
 
 
 
 
Der gesamte Hauptmarkt mit den
umliegenden Häusern steht als historischer Gebäudekomplex unter Denkmalschutz. Das Rathaus von 1574 beherrscht das Bild des Hauptmarktes.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Herzogliches Museum
Gotha: Im Süden des Schlosses Friedenstein entstand 1879 das Herzogliche Museum als repräsentativer Ort für die vielfältigen Sammlungen. Ab 2013 werden hier die Kunstsammlungen einen würdigen Ausstellungsrahmen erhalten. Orangerie und Parkanlagen: Der Gothaer Park wurde im einstigen „Großen Garten“ angelegt, zu dem auch ein Küchengarten, eine Gärtnerei und ein großer Tiergarten
gehörten. Nach zwei unterhaltsamen und auch körperlich anstrengenden Stunden haben wir in einem Lokal in der Altstadt den Nachmittag ausklingen lassen.

Der Freitagvormittag begann mit einem Sektempfang beim Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Knut Kreuch. In einem sehr unterhaltsamen und geschichtsträchtigem Vortrag über die Stadt Gotha vertiefte er das vom Stadtführer vermittelte Wissen über Gotha. Nach Beendigung seines Vortrages war die Gruppe überzeugt: Gotha ist der Mittelpunkt Europas.

 
 
 
 
 
 
 
Ein weiterer Höhepunkt in Gotha war die Besichtigung von Schloss Friedenstein - „Das Barocke Universum Gotha“ -. Inmitten eines ausgedehnten Parks ist das imposante Schloss mit seinen vielfältigen historischen Gemächern, dem barocken Eckhof- Theater und der Schlosskirche, aber auch mit einzigartigen Sammlungen zu Kunst, Natur und Geschichte nahezu unverändert erhalten. Das Ekhof-Theater im Schloss ist das einzige Theater der Welt mit noch funktionierender Bühnenmaschinerie aus dem 17. Jahrhundert.
In der Altstadt haben wir in einem der traditionsreichen Gaststätten den Tag ausklingen lassen.

Den Samstagmorgen begannen wir mit einem 2- stündigen Stadtrundgang durch die Altstadt von Erfurt. Die reizvolle Altstadt mit ihren stimmungsvollen Gassen und Plätzen ist in ihrer mittelalterlichen Struktur weitgehend erhalten und stellt ein bedeutsames Denkmal deutscher Städtebaukunst dar.

Unsere Stadtführerin Annegret Hein zeigte uns die Krämerbrücke, längste mit 32 Häusern komplett bebaute Brücke Europas (1325), das Augustinerkloster, die Alte Universität und noch viele andere Sehenswürdigkeiten der Altstadt.
Nach der Besichtigung des Doms verbrachten

wir den Spätnachmittag und den Abend auf dem Erfurter Oktoberfest.

Sonntagmorgen  verabschiedeten wir uns von Gotha. Nach der Besichtigung der Wartburg in Eisenach fuhren wir Richtung Heimat mit dem Gefühl, dass es ein interessantes, unterhaltsames und anstrengendes Wochenende war.
 
Siegfried Nimsch
Impressum
Regionalseminar "Gotha - Erfurt - Eisenach"
vom 20.09. - 23.09.2012
Wir über uns
Links
P1010452
P1010514
P1010490
P1010519
P1010602
P1010488
P1010569
P1010534
P1010625
P1010651
P1010506
P1010576
P1010637
P1010595
P1010623
P1010665
P1010645
P1010699
P1010693
Zurück
P1010632
P1010690
P1010466
P1010476
P1010474
P1010563
P1010489
P1010535
P1010600
P1010565
P1010641
P1010616
P1010636