Links
Banz_13 (13)
Banz_13 (6)
Banz_13 (5)
Banz_13 (8)
logo-web
Freundeskreis der Absolventen von Seminaren der
Konrad-Adenauer-Stiftung
in Schloß Eichholz
eichholz_home
Banz_13 (7)
Fotos - Archiv
Kontakt
Banz_13 (4)
Mitgliedschaft
Seminare - Termine
Vorstand
Fotos - Archiv
eichholz_home

„Zukunft der Energieversorgung“

 
Es sei dieses Mal etwas anders, so der Referatsleiter Wolfgang Schwirz vom Ref. 0308 der HSS München. Anders war es in der Tat. Es bedurfte einiger Hartnäckigkeit, um W. Schwirz davon zu überzeugen, dass wir keine Anmeldeformulare aus München erhalten haben. Er gab uns darauf hin die Mailadresse, über die wir uns online zum Seminar „Zukunft der Energieversorgung“ anmelden konnten.
 
Bis 22 Uhr ging sonntags – am Anreisetag – die Einführung durch den Tagungsreferenten Umwelt-Ing. Andreas Brunner. Bald zeigte sich, dass hier eine kleine Gruppe von „Sachverständigen“ zusammen gekommen war.
 
 
Den Tag darauf ging es sehr zeitig mit dem Bus zu einer Exkursion. Landschaftlich wunderschön war die Fahrt dem Rennsteig entlang zum Pumpspeicherkraftwerk Goldisthal, das von Vattenfall Europe Generation AG betrieben
wird.

Die Speicherseen wurden bereits zu DDR-Zeiten angelegt, doch das eigentliche Kraftwerk konnte nicht gebaut werden.
Weiter ging die Fahrt durch Thüringen in das „Bioenergiedorf“ Großbardorf. Interessant war dabei, dass die vollautomatische Biogasanlage nicht nur Mais, sondern jeglichen Grünschnitt verwerten konnte. – Es kommt hier nicht zu der immer wieder angeprangerten „Vermaisung“ der Landschaft -.
 
Eine große Wegstrecke war es zu SenerTec GmbH in Schweinfurt, der Herstellerfirma der „Dachsmotoren“. Mit diesen Motoren soll die Energienutzung in
kleineren Leistungs-
breichen z.B. in Mehr-
familienhäusern oder
Hotels gelingen.
 
Den Abschluss bildete
die Besichtigung des
gigantischen Gemein-
schaftskraftwerks
Schweinfurt. Es ist ein
kombinierter Steinkohl – Müllverbrennungskraft-
werk. Auch hier zeigte
sich, wie bereits in Groß-
bardorf, dass eine
Energiegewinnung nur
mit einer Wärmekoppelung
effizient ist.
 
Genau 12 Std. waren
wir unterwegs, ein langer
Tag. Zum Glück konnten
wir nach unserer Rückkehr noch an dem legendären Grillabend in
Banz teilnehmen.
 
Die Auswertung der Ex-
kursion am Dienstag-
morgen war sehr lebhaft
und es zeigte sich, wie
wichtig es war, gleich vier
verschiedene Arten der
Energiegewinnung im
Vergleich zu haben.
 
Zum Schluss noch ein
Ausschnitt einer Mail,
die ich von einem unserer
Teilnehmer in dem Brief
an Dr. Guber weiterleiten
sollte. „Die sachkundigen
Vorträge von Andreas
Brunner, die Exkursion
zu den verschiednen
Energieerzeugern sowie
die Diskussionen der
Tagungsteilnehmer hatten
ein sehr hohes Niveau.
Man bekam über die Se-
minartage einen weiteren „Motivationsschub“, sich
für die Energiewende
zu engagieren.“

 
Text: Annemarie Keppler
Fotos: Dr.-Ing. Siegfried Gerhadt
Impressum
Kloster Banz
„Zukunft der Energieversorgung“
vom 16.06. - 18.06.2013
Wir über uns
Banz_13 (2)
Banz_13 (3)
Banz_13 (1)
Banz_13 (11)
Banz_13 (10)
Banz_13 (9)
Zurück