Fotos - Archiv
eichholz_home
Wir über uns
Seminare - Termine
Fotos - Archiv
Kontakt
Mitgliedschaft
Impressum
Links
Vorstand
Ressource Wasser – der Meeresanlieger Schleswig-Holstein
war das Thema des Seminars des >Eichholzer Kreis< vom 26. – 29. September 2008 in Kiel unter der Leitung von Dr. Volker Matthée.
25 Teilnehmer / innen hatten sich am Freitag in der Akademie eingefunden und hörten Berichte über die  „Fehmarn-Belt-Querung“ von Frau Karin Druba (Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr) und Dr. Volker Matthée über „Wasserwege in Schleswig-Holstein“.
 
Der zweite Tag führte uns nach Flensburg, dessen malerische Altstadt mit beidseitiger Hafenpromenade wir nachmittags ausgiebig zu Fuß erkunden konnten.
Als Erstes besuchten wir aber das Schifffahrts- und Rum-Museum: Interessantes konnten wir hören, sehen, schmecken – ein Würfelzucker, eine Kaffeebohne und Rum, das muss man einfach selbst einmal probieren.
 
Im Bierkeller war dieses  Mal abends Shanty-Musik angesagt. Liedtexte wurden ausgeteilt und jeder konnte nach Herzenslust und Stimmvermögen mitsingen und schunkeln. Für den richtigen „Wellengang“ sorgten Karin und Michael als Barkeeper.
 
Am Sonntag ging die Fahrt, wieder bei herrlichem Wetter, entlang am Nord-Ostsee- Kanal und am Alten Eiderkanal, vorbei an alten Schleusen und Herrenhäusern nach Rendsburg, einer Stadt, die von der Bundeswehr geprägt ist. So war auch die „Festung Rendsburg“  für uns uneinnehmbar, wir konnten sie nur von außen betrachten.
 
Ein interessantes Lokal hatte Dr. Matthée  zum Mittagessen ausgesucht: „Die Brückenterrassen“ - ein Aussichtsrestaurant unter der Eisenbahnhochbrücke direkt am Nord-Ostsee-Kanal. Der Kanal wurde 1895 eröffnet und zu Ehren des Monarchen Kaiser-Wilhelm-Kanal genannt. Hier konnten wir auch den regen Schiffsverkehr be- obachten –  eine hoch frequentierte Wasserstrasse mit riesigen Frachtern, wie dies zu Zeiten des „eisernen Vorhangs“, vor 1989 nicht vorstellbar war. Entlang des Kanals führte uns ein kurzer Spaziergang zur Schiffsanlegestelle. Was für eine Men- schenansammlung, doch dank guter Logistik fanden alle ihren Platz auf dem Raddampfer „Freya“. Gemütlich und mit einem Kuchenbuffet wie es sich am Sonn- tagnachmittag gehört, tuckerten wir durch die großen Holtenauer Schleusen nach Kiel zurück. Am Bahnhofskai legten wir an, unser kleiner historischer Raddampfer neben den größten und modernsten Luxuslinern wie MS Color Magic und MS Color Fantasy auf dem von Weg oder nach Oslo – können Sie sich einen größeren Gegensatz vor- stellen? Am Bahnhofkai in Kiel, der eher einem modernen Flughafenterminal gleicht, wir waren wieder im Alltag angekommen.
 
Nun hieß es auch gleich von einigen Freunden Abschied zu nehmen – selbst unser Vorsitzender hat im letzten Moment noch seinen Zug nach Berlin erreicht.
Fest stand für alle Beteiligten: Es war einmal mehr ein interessantes, sehr schönes, erlebnisreiches Wochenende, das uns Dr. Volker Matthée in Kiel geboten hat.
 
Annemarie Keppler
logo-web
Freundeskreis der Absolventen von Seminaren der
Konrad-Adenauer-Stiftung
in Schloß Eichholz
eichholz_home
eichholz_home
Zurück