logo-web
Freundeskreis der Absolventen von Seminaren der
Konrad-Adenauer-Stiftung
in Schloß Eichholz
eichholz_home
Fotos - Archiv
Kontakt
Mitgliedschaft
Seminare - Termine
Vorstand
Fotos - Archiv
eichholz_home

 
 
Zu  diesem lebhaften Seminar reisten 21 Teilnehmer/innen aus vielen Bundesländern zum wunderschönen Hotel zur Post nach Lüdinghausen.
Um 15:00 Uhr am Donnerstag empfing uns der Bürgermeister Josef Himmelmann im Bürgerhaus der Stadt Olfen und informierte uns selbstbewusst und lehrreich über seine kleinen (ca. 12.500 Einwohner) aber erfolgreiche und schuldenfreie Stadt. Die Themen reihten sich u.a. um die Haushalts-, Schul,- Bebauungs,- und eigenständige ländliche Energiepolitik.
 
Danach ging es in die „Steveraue“, eines der Steckenpferde des Bürgermeisters. Hier wird seit 2002 auf einem mittlerweile über 100 ha großem Gelände (Ausgleichfläche für Baugebiete) ein Stück Landschaft ohne Eingriff von Menschenhand geschaffen. In der bunten Auenlandschaft sahen wir Heckrinder, Wildponys, exotische Eselarten, Störche und andere tierische Bewohner. Auch der Steverfluss soll sich wieder sein eigenes Bett suchen.
 
Der nächste Besuch führte uns zum Natur Bad Olfen wo baden ganz ohne Chemie möglich ist. Ein angrenzendes Feuchtbiotop regelt die Erwärmung und Reinigung des glasklaren Wassers.
Am Freitag hatten wir vier Termine auf unserem Programm. Zuerst ging es nach Dülmen zum Lo- kalradio „Kiepenkerl“ für den Kreis Coesfeld. Der Chefredakteur Andreas Kramer  berichtete über den Sinn und Zweck der Lokalradios, von denen es insgesamt 45 in NRW gibt. Anschließend durften wir mit ihm ins Studio. Hier präsentierte er uns wie Nachrichten, Musik, Infos und Werbung produziert werden.
Im 12:00 Uhr wurden wir im Römermuseum in Haltern am See erwartet.
Eine engagierte Museumspädagogin ließ um uns herum das Leben der Römer in und ums Haltern vor 2000 Jahren wieder lebendig werden.
 
Am Ufer der Lippe befindet sich einer der wichtigsten Militärkom- plexe der Römer. Es ist die Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen
Germanien. Von hier aus wird die Eroberung des gesamten Gebietes geplant und
betrieben. Hier ist eine der berühmtesten Legionen der Geschichts-schreibung stationiert: die 19. Legion, die im Jahre 9 n.Chr. in der Varus-schlacht untergehen wird. Allein im Hauptlager des Kom-plexes leben bis zu 5.000 römische Soldaten – mitten im Feindesland. Sein Name: Aliso.
Heute befindet sich exakt an dieser Stelle das LWL-Römermuseum. Über 1.200 Original-Exponate zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer: von ihrer enormen Bauleistung und Logistik, ihrer handwerklichen Kunstfertigkeit und dem römischen Alltag fern der Heimat.
 
Unser Mitglied Gerd  Zimmermann
durfte sich einmal als einen rechten Römer fühlen mit einem richtigen Römermantel und das mit ca. 38 kg Marschgepäck auf dem Buckel.

 
Es folgte eine Besichtigung des Wasserwerkes „Gelsenwasser“, welches das nördliche Ruhrgebiet und das westliche Münsterland aus dem Stausee mit Trinkwasser versorgt.
 
 
Trinkwasser ist das Kerngeschäft von GELSENWASSER.
Jährlich werden rund 230 Millionen Kubikmeter Wasser an Haushalte, Versorgungsunternehmen und Industrie geliefert. Insgesamt werden 2,7 Millionen Büger mit Trinkwasser versorgt.

 
 
Eine Seerundfahrt auf dem „Halterner-Stausee“ schloss sich an.

 
Bedanken möchte ich mich hier noch einmal ganz herzlich beim unserem Mitgliederehepaar Bärbel und Udo Geise, die uns an diesem Abend mit leckerem Grillgut, Salaten, Dessert und Heiner Wein in ihrem Garten in Olfen ausgezeichnet beköstigten.

 
 
 
Das Wetter und die Temperaturen waren nicht unbedingt für eine Grillfete geeignet. Aber niemand wollte ins warme Haus. Bärbel hat ruckzuck mind.
10 dicke Wolldecken herbei gezaubert in denen wir uns einmummelten.

 
Nach Münster fuhren wir am Samstagmorgen mit einem doppelstöckigen Schnellbus. Wir erlebten einen amüsanten, historischen Altstadt- rundgang, der mit „Pumpernickel“ und einem auf einen Zinnlöffel gegossenen „Korn“ endete.
 
Münsters Mauern haben schon viel gesehen und
könnten viel erzählen: Die Stadt war seit dem Frühmittelalter Domstadt mit Marktrecht, später Residenz- und dann Provinzialhauptstadt und Sitz vieler bedeutender Institutionen und Mächtigen - nicht zuletzt im prächtigen Schloss aus Johann Conrad Schlauns Zirkel.
 
In Münster wurde 1648
ein Teil des Westfäli- schen Friedens zur Beendigung des 30- jährigen Krieges geschlossen. Hier begründeten die Täufer ihr Reich, das schließlich in eine Schreckens- herrschaft über- und 1535 unterging. Die heute sehr große Universität wurde 1773/80 ins Leben gerufen.
1875 erhielt Münster den ersten Zoo Westfalens, der 1928 geflutete erste Teil des Aasees ergänzte das Gelände zu einem Naherholungs- gebiet. 1924 erlebte der WDR seine Geburtsstunde in Münster. Nach dem Bombenterror des 2. Weltkrieges bauten die Münsteraner ihre historische Altstadt fast detailgetreu wieder auf.

 
Danach gingen wir auf die Spurensuche des
beliebten Münsteraners „Tatort“ mit Haupt- kommissars Frank Thiel und Gerichtsprofessor Karl Friedrich Börne.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Geschaft!!!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nach stundenlangen Plastertretten hatten wir uns eine Pause bei Kaffee, Kuchen oder Bier mehr als verdient.

Am Abend ließen wir mit viel Vergnügen die Kugeln auf der Kegelbahn im Hotel rollen.
 
 
 
 
 
Hier kegel die Profis Gerd Zimmermann und Udo Geise!!!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Und hier, die es noch werden wollen!!!

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es für viele Teilnehmer/innen am Sonntagvormittag wieder in Richtung Heimat.
 
 
Ich danke allen Mitgliedern für eine reibungslose und unterstützende Teilnahme.
Das nächste Regionalseminar findet im Mai/Juni 2012 in Thüringen mit dem Schwerpunkt Erfurt oder Weimar statt. Ich freue mich jetzt schon und bin auf jedenfall dabei.
 
  Christine Blumenthal
Impressum
Regionalseminars „Münsterland in NRW“
vom 26. - 29.05.2011“
Wir über uns
Links
P1010142
P1010267
RMH
P1010246
P1010223
P1010263
P1010241
P1010295
P1010286
P1010283
P1010276
Olfen_3
P1010328
P1010304
P1010313
P1010337
P1010323
P1010300
tatort-crew-k
P1010179
P1010192
P1010358
P1010349
P1010346
P1010352
P1010346
www.gelsenwasser.de
Zurück
Logo_Olfen
P1010162
P1010151
P1010168
RKD
P1010208
Hotel_zur_Post
P1010280
www.hotel-zur-post-lh.de
www.olfen.de
/www.radiokiepenkerl-online.de
/www.lwl.org.
www.münster.de